Rollendes Museum heute

Heute besteht das Rollende Dorfmuseum aus:

  • Schmiede
  • Müllerei und Bäckerei
  • Stellmacherei
  • Omas Küche, in der sich bevorzugt die Spinnerinnen aufhalten
  • Holzschuh- oder Klumpenmacher, wie es auf ostfriesisch heißt
  • Blaufärberei mit Stuhl- und Mattenflechterei
  • Kolonialwarenladen, Pardon, Anni Memengas Kaufmannsladen

Ferner gehören noch dazu eine Seilerei, Holzschnitzer, Sensendengler und nicht zu vergessen das Teezelt, das niemals bei Veranstaltungen fehlen darf.

 Die Beiden Fotos Zeigen eine komplette Wagenburg von allen Wagen einschließlich Tee Zelt so wie sie auf dem Gallimarkt in Leer stehen

Und hier noch etwas Statistik über die bisherigen Auftritte :

Von 1982 bis einschließlich 2016 hatten wir 139 Auftritte .

Die größten Entfernungen waren Hann.Münden mit 400Km und Helmstedt mit 340 Km.

Die Meisten Auftritte hatten wir in den Jahren 1998 mit 8mal und 2005 sogar mit 9 mal .

Dies alles wird ehrenamtlich geleistet wobei ein erheblicher Teil der Mitglieder dafür Urlaub nehmen müssen !